Guesthouse Liegen;schaft, Oestrich-Winkel, Rheingau, Hessen

Guesthouse Liegen;schaft

Wer durch die weiße Eingangstür tritt, sollte eines wissen: ab hier beginnt eine andere Welt. Das ganze Haus eine liebevolle Hommage an vergangene Reiseerlebnisse und Ausdruck praller Lebensfreude. Diese Farben! Persische Teppiche, marokkanische Lampen, an der Wand das Geweih einer afrikanischen Oryxantilope. Der Eingangsbereich wie ein kurzer Ausflug in die Medina von Marrakesch. Nur ohne die verwinkelten Gassen, in denen man sich gerne verläuft. Über knarzige Holzstufen geht es nach oben zu den Gästezimmern. Vorbei an bunten Lampenschirmen, die im Treppenhaus fedrig-leicht von der Decke baumeln. Und der Gast ist gespannt: welche Welt erwartet mich wohl hinter meiner Zimmertür?

Als Stylistin und Creative Director sind Marion und Cornel Frey viele Jahre um die Welt gereist. Naheliegend also, dass nicht nur ihre Reisemitbringsel im 2014 eröffneten Guesthouse Platz fanden. Auch die Leidenschaft des Kreativ-Duos, schönen Orten und Räumen eine besondere Wohlfühlatmosphäre zu verleihen, traf im ehemaligen Weingut von 1888 in Oestrich-Winkel auf dankbaren Boden. Alte Möbel, die schon viel erlebt haben, daneben naturbelassene Accessoires. Erstanden auf Antikmärkten, in Trödelläden und sogar dem Bazar in Istanbul. Damit richten Marion und Cornel nach behutsamer Sanierung ihr Guesthouse Liegen;schaft und die integrierte Cafébar und Vinothek ein, das Cornel's. Der Name mag verraten, wer hier scheinbar das Sagen hat, die Freude am Genuss teilen beide gleichermaßen.

Ein Weinberg grenzt an den gemütlichen Innenhof und hübsch angelegten Garten des Weinguts. Einfach still dasitzen und Nichtstun. Der Frühling kommt, das Gras wächst ganz von allein. Der Spruch - mit Kreide auf eine Holztür im Haus gekritzelt - ist hier Programm. Ein langsameres und bewusstes Leben im Einklang mit der Natur. An einem Ort, der es einem einfach macht, sich wohlzufühlen, der eine erholsame Auszeit verspricht. Und wo man alleine für sich oder mit Freunden ehrliches Essen genießen kann. Das ist, was die beiden ihren Gästen mit der Liegen;schaft, dem Cornel's und der Schuhmacherei - drei weiteren Apartments im Stadtteil Oestrich - bieten möchten. Wer also durch die weiße Eingangstür kommt, der betritt eine etwas andere Welt. Eine, die in ihrer knarzigen Unvollkommenheit bestimmt nicht perfekt ist, sich aber verdammt gut anfühlt.



hiersein-Themen

haus

  • Eines war den Gastgebern bei der Verwirklichung ihres Projektes besonders wichtig: den alten Bestand des Weinguts von 1888 weitestgehend zu erhalten und so natürlich wie möglich zu sanieren
  • Ohne die Struktur der Räume maßgeblich zu verändern wurden in der Werkstatt - die zum Weingut gehört - zwei weitere Apartments untergebracht
  • Marion und Cornel sind Liebhaber alter Möbel, die eine Geschichte erzählen und haben ihre beiden Guesthouses im Sinne des Upcyclings/Recyclings eingerichtet
  • Die Anwendung von traditionellen Techniken in der Herstellung und möglichst naturbelassene Materialien spielten bei der Auswahl der Stoffe, Möbel, Fliesen und Lampen eine große Rolle

essen

  • Das Cornel's zeichnet sich durch seine authentische Küche aus, in der u.a. regionale Spezialitäten angeboten werden, z.B. die im Rheingau bekannte Wisperforelle
  • Nach ihrem Rezept fertigt ein lokaler Metzger speziell für sie die Fleischbällchen an, den Käse beziehen die Gastgeber aus dem benachbarten Eltville, auch vegane und vegetarische Gerichte stehen auf der Karte des Bistros
  • Unter den regionalen Weinen - der Rheingau ist eines der bekanntesten deutschen Weinanbaugebiete - gibt es im Cornel's auch solche aus biologisch-dynamischen Anbau
  • Das Frühstück wird (unter normalen Bedingungen) - nach der Devise: lieber nachbestellen als wegwerfen! - als kleines Buffet angeboten

natur

  • Zur Förderung der Artenvielfalt haben die Besitzer im neu gestalteten Garten u.a. insekten- und bienenfreundliche Apfelbäume angepflanzt
  • Den angrenzenden Weinberg wurde an einen Winzer verpachtet; er achtet darauf, das Unkraut zwischen den Reben stehen zu lassen
  • Ihren Strom beziehen die Gastgeber zu 100% von einem Ökostromanbieter
  • Um Wasser und Energie einzusparen, bitten sie ihre Gäste mitzuteilen, wann ein Handtuch-/ und Bettwäschenwechsel und eine Zimmerreinigung gewünscht ist
  • Es findet eine konsequente Mülltrennung statt, auf Kunststoffartikel wird soweit möglich verzichtet
  • Im Bad befinden sich Nachfüllbehälter für Dusch-/Waschlotion


und sonst so?

  • Sechs individuell eingerichtete Zimmer verteilen sich im Haupthaus der Liegen;schaft über zwei Stockwerke - ab 89 Euro pro Nacht inklusive Frühstück
  • Die Zimmer haben teils Wintergarten, Balkon, freistehende Badewanne oder eine kleine Kitchenette für längere Aufenthalte
  • Außerdem gibt es zwei Apartments in der ehemaligen Werkstatt, die sich beide im Innenhof befinden
  • Das Apartment 'Vogelsang' ist ein Studio geeignet für 2 Personen mit offenem Badezimmer und Terrasse direkt im Weingarten
  • Das doppelstöckige Apartment ‚Honigberg‘ mit leiterartiger Stiege eignet sich für 2 bis 4 Personen und ist vom 1. April bis 19. Oktober buchbar
  • Für Wochenenden in der Hauptsaison (29. März bis 3. November) gilt ein Mindestaufenthalt von 2 Nächten
  • Hunde sind nach Absprache erlaubt
  • Im Weingarten befindet sich ein geschützter Stellplatz für Fahrräder mit separatem Stromanschluss
  • NEU: nach Beendigung des Lockdowns in 2021 wird die Cafébar & Vinothek Cornel's von Freitag bis Sonntag geöffnet sein
  • Tipps zu Kulinarik, Weinverköstigungen, kulturellen Veranstaltungen, Ausflügen und Aktivitäten aller Art haben die Gastgeber ihren Gästen auf einer separaten Seite ihrer Webseite zusammengestellt