Into the Green ECO Resort, Herbolzheim, Franken, Bayern

Into The Green ECO Resort

Wilder Efeu umrankt das schmiedeeiserne Eingangstor. Und die hübsche Holzbank, die vor dem Tor steht. Schatten spendet ein alter knorriger Baum, der wie ein schützendes Dach über dem Eingang wacht. Und ich denke: Monet hätte an diesem Setting sicher seine wahre Freude gehabt. Aber, wir sind hier in Franken und nicht in Frankreich, genau genommen im südlichen Steigerwald. Und damit willkommen im Into The Green ECO Resort!

Zauberhaft wild! Das ist mein erster Eindruck als Heidi Heinl das schmiedeeiserne Tor sachte hinter mir schließt. Eine unglaublich herzliche Gastgeberin, die mit jeder Silbe echte Lebensfreude ausstrahlt. Rein geht’s ins scheinbar unendliche Grün. Zur Rechten ein verwunschener Garten mit einem Teich, in dem es leise vor sich hinplätschert. Hier ein paar Stühle, dort eine Bank: chillige Sitzgelegenheiten mit beerenfarbenen Kissen, zart wie Seerosen ins Grün hineingetupft. Und im Nu schlägt mein Puls ein bisschen langsamer. Das 'Draußen' ist längst vergessen.

Das stattliche Wohnhaus gegenüber versteckt sich fast ein wenig hinter den prächtigen Bäumen des Hofs aus dem 19. Jahrhundert, den Heidi und ihr Mann Paul vor 35 Jahren gekauft haben. Seitdem haben sie viel Arbeit hineingesteckt und werden mittlerweile auch von ihren drei Töchtern und deren Freunden unterstützt. Denn die Kiste mit den Verschönerungs-Ideen ist noch immer pickepacke voll. Im ersten Stock vermietet Heidi ein Apartment in gemütlich-schickem Retro-Style. Das i-Tüpfelchen der Wohnung: die großzügige Terrasse inmitten der Baumwipfel. Durch die Äste spitzt man in den Garten und hört in der Früh buntes Vogelgezwitscher. Fun Fact: es soll schon Gäste gegeben haben, die ihre Urlaubswoche nur auf der Terrasse verbracht haben.

Doch weiter in die - eigentliche! - Oase. Auf einer kleinen Anhöhe ein mächtiger Walnussbaum, unter dem Heidis Tochter Ina vor kurzem eine Yoga-Plattform für Retreat-Gäste eingeweiht hat. Übernachtet wird in sechs schicken Glamping-Zelten, die sehr lauschig unter Kastanien auf selbst erbauten Holz-Podesten stehen. Wer ein Auszeit vom Alltag braucht ist hier goldrichtig: viel Natur und noch mehr Tiere! Eine Mini-Koppel mit zwei Pferden, zwei Schildkröten, ein Hühnerstall, neugierige Lauf-Enten, sieben Katzen und zwei Hunde. Traumhaft der Gemüsegarten und das gläserne Gewächshaus: ein lässiger Community-Ort für Gäste. Und mitten im Garten eine urige Feuerstelle, an der viele Urlaubstage ein gemütliches Ende finden. Ach Monet, Du hättest hier echt alle Hände voll zu tun!



hiersein-Themen

natur

  • Heidi ist aktives Mitglied im Bund Naturschutz und setzt sich als Natur- und Tierfreundin für Artenschutz und Tierwohl ein
  • Ihr Engagement reicht über den Schutz der Bienen bis hin zum Entwurf eines Wanderpfads, auf dem man die Vielfalt unterschiedlichster Schmetterlingsarten kennenlernen kann
  • Außerdem kümmert sich Heidi liebevoll um herumstreunende Katzen; sie fängt sie ein, lässt sie von einer Tierärztin kastrieren und bringt sie nach einem Wellness-Tag auf dem Hof wieder ins Freie
  • Auf dem Hof findet man nicht nur viel alten Baumbestand, sondern auch wunderschöne Bäume, die Heidi vor 35 Jahren selbst angepflanzt hat
  • Über eine Photovoltaikanlage generiert das Resort eigenen Strom
  • Für die Bewässerung des Gartens gibt es einen eigenen Brunnen auf dem Grundstück

haus

  • Heidi und Paul haben auf dem Hof ihre eigenes Ingenieurbüro für Bauplanung
  • Darin sind sie richtig gut: moderne Architektur mit Ökologie zu verbinden
  • Für die Restaurierung ihres eigenen Wohnhauses und des Gäste-Apartments haben sie ausschließlich natürliche Materialien benutzt
  • Das Holz zum Bau der Yoga-Plattform und Zelt-Podeste stammt direkt hier aus dem Steigerwald
  • Die Glasscheiben des Gewächshauses hat Inas Freund aus einem stillgelegten Elektrizitätswerk in Dresden - anno 1890 - erstanden

essen

  • Heidi bietet ein vegetarisches Frühstück mit köstlichen, selbst gemachten Aufstrichen und Eiern von ihren eigenen Hühnern an
  • Yoga-Retreat-Gäste - betreut von Family & Friends - erhalten ein vegetarisches/veganes Mittag-/Abendessen
  • Das Gemüse kommt aus dem hofeigenen ökologisch betriebenen Garten; es wird frisch und saisonal gekocht
  • Zutaten, die nicht im Garten zu finden sind, stammen aus biologischer Produktion


und sonst so?

  • Soviel Geografie darf sein: Herbolzheim ist mittelfränkisches Dorf im südlichen Steigerwald und eines von sieben Gemeindeteilen von Markt Nordheim
  • Aber jetzt zum Urlaub: das Apartment ist 80 qm groß, die Terrasse 10 qm
  • Geeignet für max. vier Personen mit Doppelbett im Schlafzimmer und Schlafsofa im Wohnraum
  • Der Preis für die Wohnung beginnt bei 97 EUR für 2 Personen und verringert sich schon ab der 2. Übernachtung
  • Insgesamt gibt es vier Glamping-Zelte für 2 Personen und zwei Family-Zelte mit einem Doppelbett und zwei Einzelbetten für max. 4 Personen
  • Geschlafen wird auf ganz normalen Matratzen, die auf Holzpaletten liegen
  • Der Preis für die Zwei-Mann-Zelte beginnt bei 79 EUR, für die Family-Zelte bei 116 EUR (bei einer Belegung mit 4 Pers.)
  • Die genannten Preise können je nach Länge des Aufenthalts und Wahl der Buchungs-Plattform variieren
  • Ein vegetarisches Frühstück bekommt ihr für 14 EUR pro Person
  • Die Mitnahme von eigenen Hunden ist wegen der vielen Tiere auf dem Hof leider nicht möglich
  • WLAN gibt es in der Ferienwohnung oder im Glashaus, dem Community-Ort
  • Tochter Ina veranstaltet regelmäßig Yoga-Retreats; sprecht Heidi bei Interesse bei der Buchung drauf an
  • Die Landschaft des Steigerwalds eignet sich mit seinen sanft geschwungenen Hügeln prima zum Radfahren und für gemütliche Wanderungen
  • Herbolzheim ist eine Etappe auf dem Steigerwald-Panoramaweg von Bad Windsheim nach Bamberg, der 2011 sogar zum zweitschönsten Weitwanderweg Deutschlands gekürt wurde
  • In der Nähe ein paar richtige coole Städte: Rothenburg ob der Tauber und Würzburg, etwas weiter entfernt Bamberg und Nürnberg